Laika Verlag

 

Laika Verlag

Vorschau

In 23 Interviews erzählen Frauen aus Chile von ihren Anliegen, Analysen und Aktionen. Sie engagieren sich im Kampf der indigenen Mapuche um Selbstbestimmung.
Erschienen August 2021
*
Ilhami Akter, Jahrgang 1972, entstammt einer kurdischen Familie aus dem Dorf Zelxidêr bei Karakoçan. 1989 floh Akter auf Beschluß der Familie als 17jähriger nach Deutschland, um der zunehmenden Repression und dem dr
Erscheint im 4. Quartal 2021
*
»Ich habe viel Glück in meinem Leben gehabt, ein ganz großes Glück, ein unheimliches Glück.« Dies sagt eine Frau von sich, deren Eltern und Schwester von den Nationalsozialisten umgebracht wurden...
Erschienen im Dezember 2016
*
Band 8:
Vergegenwärtigt man sich den gesellschaftspolitischen und ökonomischen Diskurs, so ist es zusehends schwierig, dem Begriff Bourgeoisie eine konkrete und spezifische Realität zuzuordnen.
Erschienen im März 2017
*
Band 9:
Blanquismus bezeichnet heute zumeist den Staatsstreich einer verschworenen Minderheit, die Machtpositionen in Armee, Politik und Presse inne hat.
Erscheint im Mai 2017
*
Band 18:
Neben ihrer Familie sind es viele Freundinnen und Freunde und politische Wegbegleiter, die Esther Bejarano zur Seite standen und stehen, bekannte Persönlichkeiten wie der Schauspieler Rolf Becker
Erscheint im Juni 2018
*
Band 63
Lihs beeindruckende, systematische Recherche zerstört den Mythos, nach dem Was tun? das Werk eines elitären Verschwörers ist. Im Gegenteil, so Lih: Lenin hatte großes Vertrauen in die Fähigkeiten der russischen Arbe
Erscheint im Sommer 2017
*
Band 64
Die Verbrechen Stalins, so hört man von diesen Kritikern häufig, ließen sich zu Lenins Text zurückverfolgen. Mit seiner Neuübersetzung von Was tun? wirft Lars T. Lih jedoch ein neues Licht auf diese Debatte.
Erscheint im Sommer 2017
*
Band 69:
Der chinesische Theoretiker Zhang Yibing, Philosophieprofessor und Vizepräsident der Nanjing-Universität, gilt als einer der führenden Analysten des sogenannten westlichen Marxismus.
Noch nicht erschienen
*