Laika Verlag

Buchpremiere mit Luciana Castellina: »Die Entdeckung der Welt«

Berlin
Mittwoch, 18. Mai 2016
19 Uhr

Lesung und Gespräch mit Luciana Castellina
Mittwoch, 18. Mai 2016, 19 Uhr
Istituto Italiano di Cultura Berlino, Hildebrandstraße 2

Moderation: Birgit M. Kraatz
Auf Italienisch mit Konsekutivübersetzung

Eintritt frei

Anmeldung erbeten: antwort.iicberlino@esteri.it

Ausgehend von den Tagebüchern, die Luciana Castellina als junges Mädchen geschrieben hat, erzählt »Die Entdeckung der Welt« von ihrem politischen Erwachen als Teenager im faschistischen Italien. Zwischen 1943, als Mussolini verhaftet wird, bis zu ihrem Eintritt in die Kommunistische Partei Italiens 1947 findet die Entwicklung eines Mädchens aus großbürgerlichem Hause statt, das sich mit der Welt und der Geschichte konfrontiert.
Vernunft und Leidenschaft, existenzielle Fragen, Erkenntnis und Ironie verweben sich zu einer dichten autobiographischen Erzählung.

Luciana Castellina, geboren 1929, ist Journalistin und Schriftstellerin, aber vor allem kämpferische Politikerin und seit den 1960er-Jahren eine der führenden Persönlichkeiten der italienischen Linken. Mit »Die Entdeckung der Welt« war sie 2011 in Italien für
den Literaturpreis Strega nominiert.

Das Buch erscheint am 26. Mai.