Laika Verlag

 

Laika Verlag

Zur Geschichte

ISBN
978-3942281-16-4
Erschienen Oktober 2011
Preis
14,90 €
96 Seiten

Während ihrer Zusammenarbeit an den Dokumentarfilmen South of the Border und The Untold History of the United States führte der Filmemacher Oliver Stone mit dem Schriftsteller und Filmemacher Tariq Ali ein tiefgründiges und kompromissloses Gespräch über die Rolle der Politik in der Geschichte.

Ihr Dialog bringt zahlreiche vergessene – oder bewusst verschüttete – Episoden der US-amerikanischen Geschichte ans Licht, vom Eingreifen der Vereinigten Staaten gegen die Russische Revolution über den dynamischen Radikalismus der Industrial Workers of the World bis zu den immer noch bestehenden engen Beziehungen zwischen den verschiedenen Präsidenten der USA und dem saudiarabischen Königshaus oder der Einmischung in die politischen Angelegenheiten Pakistans. Stone und Ali, diesen besonders scharfsichtigen Beobachtern von Geschichte und Kultur, ist kein Thema heilig, und es gibt keine Orthodoxie, die sie nicht infrage stellen.

 

Tariq Ali ist ein international anerkannter pakistanischer Schriftsteller und Filmschaffender. Er schrieb über zwei Dutzend Bücher zur Weltgeschichte und über Politik und sieben Romane (die in zahlreiche Sprachen übersetzt wurden), außerdem Drehbücher für Theater und Leinwand. Er ist Redaktionsmitglied der Zeitschrift New Left Review und lebt in London.

 

Oliver Stone ist ein vielfach ausgezeichneter Regisseur, Drehbuchautor und Produzent. Er hat unter anderem Regie geführt bei den Filmen Wall Street. Geld schläft nicht; W. – Ein missverstandenes Leben; World Trade Center; An jedem verdammten Sonntag; Nixon – Der Untergang eines Präsidenten; Natural Born Killers; Zwischen Himmel und Hölle; John F. Kennedy – Tatort Dallas; The Doors; Geboren am 4. Juli; Talk Radio; Wall Street; Platoon; Salvador und bei den Dokumentationen Looking for Fidel; Comandante; Persona Non Grata; South of the Border sowie der Serie The Untold History of the United States, die 2012 beim US-amerikanischen Kabelsender Showtime ausgestrahlt wird.

Originalbuch
Titel der Originalausgabe: On History · Oliver Stone and Tariq Ali in Conversation Haymarket Books, Chicago 2011

Übersetzung aus dem Englischen: Rosemarie Nünning

Solidarität mit #allesdichtmachen

"Ohne Meinungen und Ziele kann man gar nichts darstellen. Ohne Wissen kann man nichts zeigen; wie könnte man wissen, was wissenswert wäre? Wenn der Schauspieler sich nicht damit begnügt, ein Papagei oder ein Affe zu sein, muss er sich das Wissen unserer Zeit über das menschliche Gesellschaftsleben aneignen, indem er selbst in den Kampf der Klassen eintritt. Manche mögen das als entwürdigend empfinden, weil sie die Kunst, wenn die Geldseite erledigt ist, zu den höchsten Dingen zählen; aber die höchsten Entscheidungen der Menschheit werden in Wirklichkeit auf der Erde ausgefochten, nicht im Himmel; in der "äußeren" Welt, nicht in den Köpfen der Menschen. Niemand kann über den kämpfenden Klassen stehen, denn niemand kann über der menschlichen Rasse stehen. Die Gesellschaft kann kein gemeinsames Kommunikationssystem teilen, solange sie in sich bekämpfende Klassen gespalten ist. Für die Kunst bedeutet "unpolitisch" zu sein also nur, sich mit der "herrschenden" Gruppe zu verbünden."

Berthold Brecht - A Short Organum for the Theatre

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

 

 

#allesdichtmachen